familiengerecht. professionell. stressfrei.

Rahmenbedingungen

Unsere Lektionentafel ist auf 25 Stunden pro Schulwoche reduziert. Die Fächer Zeichnen, Musik, Hauswirtschaft und Handarbeit werden in Kompaktwochen abgedeckt. Dadurch können wir in den Hauptfächern den Lehrplan gut einhalten und den Anschluss an weiterführende Schulen und gute Lehrstellen gewährleisten.

In unseren Klassen führen wir maximal 16 Schülerinnen und Schüler mit Niveau Sek A und Sek B. Eine gute Vorbereitung auf das Gymnasium, dort wo dies gewünscht ist, hat eine hohe Priorität. 

Es besteht die Möglichkeit, nach Abschluss der 3. Sek B für ein Jahr an die Sportschule Dürnten zu wechseln, um sich einen Sek A Abschluss zu erarbeiten. Voraussetzungen dafür sind ein guter Notendurchschnitt (ca. 5 in den Hauptfächern) und die Bereitschaft, die dafür notwendige Leistung zu erbringen.

Die Ausbildung an der Sportschule Dürnten ist grundsätzlich auf die optimale Vereinbarkeit von Leistungssport* und Schule ausgerichtet. Sofern ausreichend Plätze zur Verfügung stehen, können auch sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die keine Leistungssportler sind. 

*dazu zählen wir auch eine intensive Tätigkeit im künstlerischen Bereich

Tagesstruktur und Sportoptionen

Der obligatorische Unterricht findet jeweils von 8:10 bis 12:30 Uhr statt.
Danach essen wir gemeinsam im Saal des Restaurants K1 im Schulgebäude. An den Nachmittagen finden die Trainings unserer Sportprogramme, sowie die freiwilligen Atelierstunden statt.

Atelier

Jeweils Montags und Mittwochs bieten wir am Nachmittag freiwillige Atelier-Stunden an. Mindestens zwei Lehrpersonen kümmern sich dort um Fragen, Nachhol- oder Förderbedarf, sowie um die zusätzliche Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen.

Tennis

12 Stunden pro Woche professionelles, leistungsorientiertes Gruppentraining. Aktueller Ranking-Bereich der Spieler R2-R7.

Polysport

Für die Breitensportler, sowie Leistungssportler, die ihr Trainingspensum ergänzen möchten, bieten wir jeweils am Dienstag-, Donnerstag- und Freitagnachmittag ein vielfältiges Sportprogramm an.

Golf/Reiten

In diesen Sportarten bestehen aktuell keine schuleigenen Trainingsprogramme. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre individuellen Arrangements mit den Coaches. Von den zeitlichen und örtlichen Gegebenheiten her sind die Rahmenbedingungen ideal für ein intensives Training in diesen Sportarten.

Andere Sportarten

Wir sind offen für Kinder aus allen Sportarten, für künstlerisch begabte Kinder und, sofern Platz besteht, für solche, die unsere Schule ausschliesslich aus schulischen Gründen wählen.

Unterricht

Lektionentafel Sekundarschule

Fett gedruckt: Obligatorische Fächer in der Volksschule

Lektionentafel 6. Klasse (ab Februar 2023)

Lerntechnik wird in den Fächern integriert unterrichtet


Lerntechnik

Viele Kinder wissen nicht, wie ihr Hirn lernt, bzw. wie sie am effizientesten Lerninhalte im Langzeitgedächtnis verankern können. Diesem Umstand begegnen wir mit dem Unterrichtsfach Lerntechnik, welches wir in der 1. Sek und danach in Repetitions-Workshops durchführen.

Mentaltraining

Vor allem im Leistungssport, aber auch in vielen anderen Bereichen des Lebens spielt die mentale Komponente eine zentrale Rolle. Unser Mentaltrainer arbeitet jede Woche mit den Klassen. Dabei geht es auch um die Persönlichkeitsentwicklung in dieser schwierigen Entwicklungsphase der Pubertät. In unserem Tennisprogramm hat das Mentaltraining ebenfalls seinen fixen Platz.

Berufliche Orientierung

Unser Berufswahl-Programm stützt sich auf die Vorgaben des Berufsinformationszentrums, mit dem wir eng zusammenarbeiten. Dank langjähriger Erfahrung und unserem grossen Netzwerk können Leistungssport-kompatible Anschlusslösungen in der Regel gewährleistet werden.

Laptop

Die Schülerinnen und Schüler benötigen einen eigenen Laptop für die Arbeit in der Schule. Dieser kommt dort zum Einsatz, wo dies aus methodischer Sicht Sinn macht. Wir arbeiten nicht permanent digital. Auch die Arbeit auf Papier hat unserer Ansicht nach weiterhin ihre Berechtigung.

Anschlusslösungen

Sport-Gymnasium

Schweizweit gibt es mehrere Schulen auf Stufe Gymnasium, die spezielle Klassen für Leistungssportlerinnen und –sportler anbieten. In der Region Zürich besteht mit dem kantonalen Kunst und Sport Gymnasium Rämibühl seit dem Jahr 2000 eine Maturitätsschule für qualifizierte Sportlerinnen und Sportler.

Seit dem Schuljahr 2020/21 führen auch die Kantonsschulen in Wattwil SG und Pfäffikon SZ eine Sportklasse.

Bedingung für eine Aufnahme ist eine sportliche Laufbahn, die unter grossem Zeitaufwand und hohen Leistungsanforderungen fortgesetzt werden soll. Sportlerinnen und Sportler befinden sich in der Regel in der höchsten Ausbildungsstufe ihres Verbandes und sind Mitglieder eines nationalen Kaders.

Die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfungen wird an der Sportschule Bubikon im Unterricht integriert und im Atelier am Montag- und Mittwochnachmittag vertieft.

Sportstipendien in den USA

Sport-Stipendien (Scholarships) sind in den USA sehr verbreitet. Sie werden an Sportler mit herausragenden sportlichen Leistungen vergeben, um ihnen damit ein kostengünstiges Studium in den USA zu ermöglichen. Die Athleten trainieren zusammen im College-Team und repräsentieren ihre Hochschule bei Wettkämpfen. Fast alle Sportarten sind der NCAA (National Collegiate Athletic Association) unterstellt. Die Coaches sind oftmals ausschließlich für die professionelle Betreuung der Mannschaften und individuellen Athleten da, haben eine sehr geachtete Stellung an den US-Hochschulen und werden auch dementsprechend gut bezahlt. Insofern dienen die Sportmannschaften auch als Marketinginstrument der Hochschulen, um neue Studenten zu rekrutieren. Aus diesem Grund stellen die Unis den Coaches auch ein Budget zur Anwerbung von talentierten Sportlern aus dem In- und Ausland zur Verfügung. Dieses wird den Teammitgliedern zur Verfügung gestellt, damit sie hiermit (ganz oder teilweise) die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten decken können.

Wir verfügen über ein ausgezeichnetes Netzwerk an Coaches im Bereich Golf und Tennis. Aus professionellen Beziehungen zu den Entscheidungsträgern über die Vergabe von Stipendien sind über die Jahre etliche private Freundschaften entstanden.

Gerne beraten und unterstützen wir unsere Schüler auch nach dem Verlassen unserer Schule in ihren Anliegen über mögliche Stipendien in den USA. Dies im Gegensatz zu der Vielzahl von Vermittlungsfirmen provisionslos, ohne Gebühr und frei von Verpflichtungen.

Sollte ein Kind keine Matura anstreben, ist es ebenfalls möglich, während zweier Jahre ein College der NJCAA (National Junior Collegiate Athletic Association) zu besuchen. Der Besuch dieser Schule kann als Sprachaufenthalt mit intensivem Sporttraining genutzt werden oder als Brückenangebot für das weiterführende College der NCAA (4 Jahre).

Berufslehren in leistungssportfreundlichen Lehrbetrieben

Ein grosser Teil der Schülerinnen und Schüler, welche die Sekundarstufe I abschliessen, absolviert danach eine Berufslehre. Häufig bedeutet das für hervorragende Sportlerinnen und Sportler eine Einschränkung des Trainingsaufwands und dadurch meistens auch die Aufgabe der einst hohen sportlichen Ziele. So gehen dem Schweizer Sport Jahr für Jahr viele Talente verloren.

Dass dieser Umstand geändert werden muss, wurde schon vor vielen Jahren von einigen Unternehmen erkannt. Im Normalfall sind Lehrlinge die Spitzensport betreiben auch bei flexibler Arbeitszeit interessante Auszubildende. Seit Swiss Olympic die Vignette „Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb“ lanciert hat, wächst die Zahl der Firmen mit entsprechenden Lehrstellen. Der Kanton Zürich hat seit einigen Jahren einen Koordinator für solche Lehrbetriebe. Ausserdem stehen wir in engem Kontakt zum BIZ Oerlikon, welches die Berufsberatung für alle Leistungssportler/innen im Kanton Zürich übernimmt und darin eine sehr hohe Kompetenz aufweist.

Weitere Möglichkeiten
Zusätzlich gibt es viele weitere Möglichkeiten, wie man das intensive sportliche Training mit einer Ausbildung vereinen kann. Die Kantonsschule Pfäffikon SZ führt eine FMS Klasse für Leistungssportler. Es gibt mehrere auf den Sport ausgerichtete schulische KV-Lösungen (United, SAZ, HSO, ...). Man kann das Gymnasium auch als Fernstudium absolvieren.
Auch bei diesen Lösungen verfügen wir über die nötigen Informationen und Kontakte und helfen unseren Schülern gerne bei ihrer Wahl des für sie passenden Ausbildungsweges.

Sportschule Dürnten
Neuer Standort

In der zweiten Hälfte 2022 werden wir in unsere neue Heimat in Dürnten umziehen. 

Der Annexbau der neuen Tennishalle in Dürnten wird neben Schulungs- und Gruppenräumen auch Therapie, ein Restaurant, sowie Bewegungsräume enthalten.

Durch diesen Umzug ergeben sich für die Schüler:innen der Sportschule viele Vorteile:

  • Höhere Kapazität: Wir werden eine sechste Klasse eröffnen (2023) und die Klassen der Sekundarstufe bei Bedarf parallel führen können.
  • Tennis inhouse: Unsere Haupt-Sportart wird mit einer topmodernen Infrastruktur in der Schule integriert sein.
  • Indoor-Golf: Im Untergeschoss entsteht eine grosse Indoor-Golfanlage mit drei Abschlagboxen (inkl. Simulator) und Putting-Green. Ideal für das Wintertraining unserer Golfspieler:innen.
  • Nähe zum Bahnhof: Das neue Schulgebäude ist vom Bahnhof Bubikon (S5 / S15) zu Fuss in acht Minuten bequem erreichbar und auch per Bus erschlossen.
Staatlich bewilligte Privatschule, geeignet für:
  • Leistungssportler/-innen.
  • Künstlerisch aktive Kinder.
  • Sportliche Kinder ohne Ambitionen im Leistungssport.
  • Sportschule Dürnten
    Bubikonerstrasse 43a
    8635 Dürnten

  • +41 (0)79 424 50 00

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!